"Woche der pflegenden Angehörigen" vom 26. - 29.11.2018

Die erste Woche der pflegenden Angehörigen findet vom 26. – 29. November mit verschiedenen Veranstaltungen in ganz Sachsen statt. Dazu sind alle pflegenden Angehörigen und Interessierte herzlich eingeladen.

Auch wir sind dabei! Am Mittwoch, den 28.11.2018 ab 10.00 Uhr im Wernesgrüner Brauerei Gutshof.

Gerne informieren wir Sie über unsere Arbeit und Hilfsangebote, auch praktische Tipps wollen wir vorstellen. Besuchen Sie unseren Stand, lernen Sie uns kennen! Sie sind mit Ihren Problemen nicht allein! Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

Flyer zum download

Vernissage am 22.10.2018 in der Sparkasse Reichenbach

Der Hospizverein Vogtland e.V. veranstaltete gemeinsam mit der Sparkasse Reichenbach anlässlich des Welthospiztages am 13.10.2018 eine eindrucksvolle, interessante und recht gut besuchte Ausstellungseröffnung zum Thema „Ich begleite dich.“ (Übrigens ist die Ausstellung bis 01.11.2018 in der Sparkasse Reichenbach geöffnet.)

Nachdem der Vorsitzende des Hospizvereins Vogtland, Robert Herold, eröffnete, konnten wir uns an selbstverfassten und vorgetragenen lyrischen, tiefgründigen Werken des Arztes Dr. Pönnighaus erfreuen. Musikalisch wurde er von einer Flötistin begleitet. Die Ausstellung selbst, in Form von Rollen mit Bildern und Texten, stellt das Thema Sterben und Tod als Teil des Lebens ins gesellschaftliche Bewusstsein. So wird für mich der Abschnitt „Fühlen“ mit dem Bild der reifen Kastanien und dem ergreifenden Text in Erinnerung bleiben. (der dazu ausliegende Flyer unterstützt den Betrachter). Wichtig für mich zur Ausstellungseröffnung waren auch die umfangreichen Gespräche mit den Vorstandsmitgliedern, den beiden Koordinatorinnen Frau Jung und Frau Rücker sowie den Hospizhelfern des Hospizvereins Vogtland, natürlich auch mit interessierten Besuchern der Vernissage.

Das Leitthema des Hospizvereins Vogtland:

„Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben können.“

Damit dieses Handlungsmotiv einer breiten Öffentlichkeit zugängig wird, kann ich nur wünschen, dass diese empfehlenswerte Ausstellung gut besucht wird.  

 

Hans-Rainer Herold

Dipl. med. päd.

dm-Aktion "Herz zeigen"

dm-Aktion "Herz zeigen"

DANKE! Wir sagen allen Danke für´s abstimmen und mitmachen!

Gesundheitstag und Markttag in Reichenbach

Am Sontag, dem 06.05.2018, präsentierten wir uns von 13.00-18.00 Uhr mit einem Stand im Zentrum Reichenbachs.

Viele Menschen waren unterwegs und genossen bei schönem Wetter das vielfältige Angebot.Leider suchten nur wenige Menschen das Gespräch an unserem Stand. Danke an Dietrich Haustein für seine Unterstützung und Herrn Heidemann für die gute Organisation.

B. Jung

Koordination

Unser 16. Benefizkonzert - Spendenübergabe der Firma AdNovum Informatik AG

Unser Vereinshöhepunkt am Jahresende ist unser Benefizkonzert, welches traditionell am Buß- und Bettag, stattfindet. Seit über 16. Jahren spielt für uns das Kammerorchester des Robert-Schumann- Konservatoriums Zwickau unter der bewährten Leitung von Herrn Chrsitian Pflug. Es ist etwas besonderes geworden, den alle genießen es sichtlich an diesem Tag dabei zu sein. Unsere 6 ehrenamtlichen Helfer waren seit 14.00 Uhr fleißig dabei das Konzert vorzubereiten, so dass wir ab 16.30 Uhr über 130 Gäste, dabei viele" Stammhörer", begrüßen konnten.

Ein besonderer Höhepunkt  war zu Beginn des Konzertes die Scheckübergabe von Frau Nadine Schreiber, welche im Namen der Schweizer Firma ADNOVUM Informatik AG eine Spende von 1000,00€ an den Vorsitzenden Herrn Herold überreichte. Herr Herold bedankte sich herzlichst dafür und zeigte das Wachsen und die Arbeit unseres Vereins auf.

Im Namen unseres Vereins bedanke ich mich herzlichst bei allen Spendern, unseren Musikern und allen Helfern.

Ich persönlich freue mich schon auf das nächste Konzert.

Ihre Birgit Jung

 

 

 

19. Vogtländischer Schwesterntag- wir waren dabei.

Traditionell im November findet in Schöneck im IFA- Ferienpark hohe Reuth der Vogtländische Schwesterntag statt. Aus dem ganzen Vogtlandkreis, Chemnitz, dem Erzgebirge kommt medizinisches Fachpersonal um den interessanten Vorträgen zu lauschen und natürlich auch um sich auszutauschen. So waren auch wir, zusammen mit einer Kollegin vom stationären Hospiz, mit dabei. Unser Stand wurde sehr gut angenommen. Viele Flyer wurden von den " Schwestern" eingepackt. Besonders freute es uns, wenn wir konkrete Fragen zu unserer Arbeit beantworten konnten. Frau Rücker, Herr Herold und Frau Jung hielten im Saal 1 auch einen Vortrag zum Thema" Selbstbestimmung und Würde bis zuletzt". Der Saal war voll besetzt, sehr still, man hätte eine Stecknadel fast fallen hören. Das war toll und freute mich sehr, so hielt sich auch meine Aufregung in Grenzen. Das schöne Veranstaltungsgelände ist wunderbar geeignet um diesen Tag zu genießen, welcher hervorragend organisiert ist.So haben wir Vier dies auch genossen. Einen besonderen Dank an Sike Dorow für Ihre Hilfe beim Schwesterntag. Nächstes Jahr sind wir sicher wieder mit dabei. Birgit Jung 

Parkfest im Sächs. Krankenhaus Rodewisch am 17.06.2017

Das Parkfest des Sächs. Krankenhauses Rodewisch war ein voller Erfolg – das Wetter war super und es wurde sehr gut besucht. Als Kooperationspartner des Krankenhauses konnten wir uns neben weiteren Partnern über einen sehr guten Platz freuen. Seitens des Krankenhauses wurde viel geboten. Es gab Live-Musik, Ponyreiten und sogar eine Tombola. Das war natürlich eine willkommene Abwechslung für die Patienten des Krankenhauses. Unser Glücksrad drehte sich auch unermüdlich. So kamen wir mit vielen Besuchern und Gästen ins Gespräch und konnten die eine oder andere Frage beantworten. 

Tag der offenen Tür im Hospiz Vogtland am 05.04.2017

Am 05.04.2017 wurden die Türen der Villa Falgard, dem stationären Hospiz Vogtland, für alle Interessierten geöffnet. Von 14 – 18 Uhr riss der Besucherstrom nicht ab. Neben den Räumen des Hospizes konnten auch die Wohnungen des neuen Wohnprojektes besichtigt werden. Herr Herold (Bauherr), Frau Imke (zukünftige PDL) und Frau Pietzschmann (zuständig für Pflege in der Diakonie) standen Rede und Antwort. Auch unser Verein präsentierte sich im zukünftigen Hospiz. Der Stand war ständig dicht umringt von Besuchern und Interessierten. Es wurden viele Gespräche geführt, Visitenkarten, Flyer und Prospekte ausgegeben und der Tisch war ruckzuck leer gefegt. 

  •